Genien

Impuls

Lehre vom Menschendasein

Ich habe keine Ahnung davon, wer ich bin, aber ich kann meinen Namen in einer Sprache tanzen, die Du nicht verstehen würdest. Hilft Dir das weiter?

Dokumentation

Spiele mit Menschen

'Was wäre der Sinn des Lebens?' - Das hat mal einer von mir wissen wollen. - 'Eine richtige Frage zu stellen, das wäre besser!' - Das soll darauf meine Antwort jetzt sein.

Buch

Genien

Ein Bestreben des Menschen wird es sein, mit seinen Dingen im Dasein gut klarzukommen. Da soll er es wissen, was er an diesen hat. Dazu kann er sie erschauen. Manchen Eindruck wird er so davon haben, was es daran zu finden gibt. Das kommt auch vor. Dabei soll der Eindruck des Gegebenen beim Menschen einer sein, welcher auf eine endliche Weise erscheint. Er weiß es, dass alles vorbeigeht und so kommt es ihm auch vor. Da kann er sich eine Aufmerksamkeit dafür bewahren und es feststellen, dass die Dinge sich wandeln.

Es soll eine Aufgabe des Menschen sein, das bei sich Bedachte sogleich in die Tat umzusetzen. Das kann man tun. So lernt er es zeitnahe zu handeln. Dazu hat er ein Anrecht. Aber auch ein solches Anrecht wird ein endliches sein, welches von seinem zeitlichen Umfang begrenzt ist, weil der Moment dazu vergeht. Das eigene Handeln wirkt sich derweil auf manchen Sachverhalt aus und bedingt uns dringend. Da wird man als Mensch manches verlieren, aber genauso gut auch manches für sich gewinnen können.

Wir Menschen streben allesamt dem zu, was uns am Leben ein Glück erhält. Das möchte eine Freude sein. Zuweilen wäre aber die Traurigkeit ihr vorzuziehen. Da kann eine demgemäße Empfindung uns stark machen, weil das Dasein so auf eine gutartige Weise gegeben ist und stattfindet. Eine solche innerliche Regung wird unserem Menschendasein einen lebendigen Ausdruck verleihen. Da wird uns etwas deswegen möglich sein. Das eigene Empfinden soll uns eine Orientierung verschaffen, wie das Leben anzugehen wäre. Damit möchten wir bestehen.

Der Mensch wird als ein solcher, wie er es ist, richtig aufzufassen sein. Lediglich das, was er aus einem eigenen Antrieb zu tun vermag, hat er auch wirklich zu bewirken. Alles andere wird einen faden Beigeschmack haben.

Derweil haben wir Menschen etwas an uns, was uns zu existenten Wesen mit Persönlichkeit macht. Sie können wir bestimmen. Zu ihr soll auch unser Ansehen vor den anderen Menschen gehören. Es wird ihr Verdienst sein, dass es erkannt wird, was uns ausmacht.

Es erinnern sich uns im Leben derweil manche Episoden des Daseins. Wir nehmen unsere Erfolge und Niederlagen auch im Nachhinein noch wahr, weil wir nach wie vor unsere Lektionen zu meistern haben.

Gedanke

Wertigkeit

Unter einem intelligenten Verhalten des Menschen versteht der Autor Schneider eine korrekte Wiedergabe von wahren Sachverhalten. Das sollen wir lernen, so zu sprechen, dass von unseren Worten ein Wert für die Sache des Lebens ausgeht.

Naturwesen, Aquarell